Nummernschild «VS 1» ab 10’000 Franken zu haben

Die Autonummer "VS 1" wird zwischen dem 15. Februar und dem 14. März über die Webseite des Walliser Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamtes versteigert.
Die Autonummer "VS 1" wird zwischen dem 15. Februar und dem 14. März über die Webseite des Walliser Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamtes versteigert. © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Der Kanton Wallis macht es anderen Kantonen gleich und lässt spezielle Autonummern versteigern, um die Staatskasse aufzubessern. Wer die Nummer «VS 1» besitzen will, muss mindestens 10’000 Franken hinblättern.

Die Versteigerung von Kontrollschildern ist eine von 210 Massnahmen, mit denen die Walliser Regierung das strukturelle Defizit des Kantons in den Griff bekommen will. Das Vorhaben geht auf ein Postulat des Grossen Rates zurück.

Monatlich werden acht Kontrollschilder angeboten, darunter jeweils fünf für Autos und drei für Motorräder, wie Pierre-Joseph Udry, Chef des Walliser Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamtes, am Dienstag sagte. Gesamthaft werden rund tausend Kontrollschilder versteigert werden. Auf diesem Weg sollen pro Jahr durchschnittlich rund hunderttausend Franken in die Staatskasse fliessen.

Die Schilder «VS 1» bis «VS 99» beispielsweise wurden nie in Verkehr gebracht. «Vielleicht wusste man nicht, an wen man sie vergeben sollte», so Udry. Mit einer grossen Nachfrage rechnet der Chef des Strassenverkehrsamtes zudem auch bei runden Nummern wie zum Beispiel «VS 100000» oder einer Serie von Zahlen wie «VS 12345».

Die erste Versteigerung wird vom 15. Februar bis zum 14. März um 15 Uhr stattfinden. Die Interessierten müssen sich auf der Webseite des Strassenverkehrsamtes eintragen und den Nachweis eines Führerscheins oder eines Fahrzeugausweises erbringen. Ausserdem können nur Nummernschilder an Personen vergeben werden, die im Wallis wohnen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen