Östberg fordert Johaug im Kampf um Tour-de-Ski-Sieg heraus

Ingvild Flugstad Östberg jubelt weiterhin
Ingvild Flugstad Östberg jubelt weiterhin © KEYSTONE/EPA ANSA/ANDREA SOLERO
Ingvild Flugstad Östberg überrascht in der Tour de Ski weiterhin. In der vorletzten Etappe über 10 km klassisch mit Massenstart hält die Norwegerin ihre Landsfrau Therese Johaug in Schach. Östberg wurde 0,8 Sekunden hinter Heidi Weng, die ihren ersten Weltcupsieg feierte, Zweite.

Johaug büsste als Dritte 6 Sekunden ein. Addiert mit den Bonussekunden wuchs Johaugs Rückstand auf Östberg auf 38 Sekunden an. Somit droht der Saisondominatorin Johaug am Sonntag beim Anstieg zur Alpe Cermis eine unerwartete Niederlage. Die Experten sind sich nicht einig, ob das Leichtgewicht die um 10 kg schwerere Östberg noch einholen wird.

Nathalie von Siebenthal büsste im Rennen vom Samstag 1:17 Minuten ein. Mit Rang 11 erreichte die Berner Oberländerin ihr bestes Resultat im Weltcup.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen