Österreich akzeptiert nur noch 80 Asylanträge pro Tag

Österreich hat am Mittwoch sogenannte Tageskontingente für Flüchtlinge festgelegt: Demnach sollen täglich nur noch maximal 80 Asylanträge angenommen werden, wie Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) mitteilte.

Maximal 3200 Menschen täglich würden durchgelassen, die Zuflucht in einem Nachbarstaat finden wollten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen