Olympiaturnier ohne Schweizer Fussballerinnen

Schwedens Emma Berglund gegen Lara Dickenmann
Schwedens Emma Berglund gegen Lara Dickenmann © KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Das olympische Fussballturnier der Frauen in Rio wird ohne die Schweiz stattfinden. Mit 0:1 gegen Schweden verlieren die Schweizerinnen auch das zweite Spiel des Qualifikationsturniers in Holland.

Weil aus der Vierergruppe der Qualifikation nur der Sieger weiterkommt, hat das Team der deutschen Trainerin Martina Voss Tecklenburg bereits vor dem letzten Match gegen Norwegen keine Aussichten mehr.

Die Niederlage gegen die Schwedinnen, die mit einem Gegentor unmittelbar vor der Pause besiegelt wurde, war ebenso wenig zwingend, wie es schon das 3:4 zum Auftakt gegen die Niederlande gewesen war.

Das Tor in Rotterdam fiel just in einer Phase, in der die Schweizerinnen das Geschehen immer besser in den Griff zu bekommen schienen. Für die Schweizerinnen war es ein weiteres Pech, dass der aus einem Gedränge heraus entstandene Treffer der schwedischen Mittelfeldspielerin Caroline Seger nicht hätte zählen dürfen. Sie stand bei der Ballberührung neben einer Schweizer Verteidigerin auf der Torlinie im Offside.

In der zweiten Halbzeit spielten die Schweizerinnen über weite Strecken auf ein Tor. Chancen für ein Unentschieden oder für einen deutlichen Sieg ergaben sich genug. Aber im Abschluss schien den Spielerinnen das kühle Blut zu fehlen. Auch eine so erfolgreiche und routinierte Spielerin wie Lara Dickenmann wirkte in einigen Szenen im gegnerischen Strafraum überhastet.

Schweden – Schweiz 1:0 (1:0)

Rotterdam. – 3400 Zuschauer. – Tor: 44. Seger 1:0.

Schweden: Lindahl; Sembrant, Berglund, Eriksson, Dahlkvist; Schelin, Jakobsson (84. Fischer), Johansson (46. Blackstenius), Samuelsson; Seger, Schough.

Schweiz: Michel; Crnogorcevic, Abbé, Kiwic, Maritz; Dickenmann, Terchoun (46. Aigbogun), Wälti, Zehnder (46. Bernauer); Humm (72. Ismaili), Bachmann.

Weiteres Resultat. In Rotterdam: Norwegen – Niederlande 4:1 (1:0).

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Schweden 6 (2:0). 2. Norwegen 3 (4:2). 3. Niederlande 3 (5:7). 4. Schweiz 0 (3:5). – Die Schweiz kommt für die Olympia-Qualifikation nicht mehr in Frage.

Letzter Spieltag (Mittwoch, 9. März, in Rotterdam): Schweiz – Norwegen, Niederlande – Schweden.

Modus: Der Gruppensieger qualifiziert sich für das olympische Fussballturnier in Rio de Janeiro (3. bis 19. August).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen