Olympische Spiele ohne Gasquet

Richard Gasquet verpasst die Olympischen Spiele in Rio aufgrund einer Rückenverletzung
Richard Gasquet verpasst die Olympischen Spiele in Rio aufgrund einer Rückenverletzung © KEYSTONE/AP/TIM IRELAND
Mit Richard Gasquet muss ein weiterer Tennisprofi seine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio absagen. Der Franzose fällt wegen einer Rückenverletzung aus. Mit Gasquet fehlt in Rio ein Medaillengewinner von vor vier Jahren in London.

Damals hatte der französische Tennisprofi, aktuell die Nummer 14 der Weltrangliste, an der Seite von Julien Benneteau Bronze im Doppel gewonnen.

In Rio wird Gasquet im Einzel-Wettbewerb von Benoît Paire ersetzt. Im Doppel spielt anstelle des 30-Jährigen nun Gaël Monfils an der Seite von Jo-Wilfried Tsonga.

Damit fehlt beim Tennisturnier der Männer in Rio ein weiterer prominenter Name. Zuvor hatten aus Angst vor dem Zika-Virus Milos Raonic (ATP 7), Tomas Berdych (ATP 8) und Dominic Thiem (ATP 9) abgesagt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen