Oper Schenkenberg zieht Regisseur del Monaco an Land

Der italienische Opernregisseur Giancarlo del Monaco übernimmt kurzfristig die Regie der Oper Schenkenberg. (Archivbild)
Der italienische Opernregisseur Giancarlo del Monaco übernimmt kurzfristig die Regie der Oper Schenkenberg. (Archivbild) © Keystone/AP/JENS MEYER
Der international bekannte Regisseur Giancarlo del Monaco hat diese Woche die Inszenierung von Giuseppe Verdis “Rigoletto” im August in Brugg/Windisch AG übernommen. Das teilte die Oper Schenkenberg als Organisatorin am Freitag mit.

Der “Rigoletto” wird bereits ab dem 11.August in der eigens aufgebauten Giuseppe-Verdi-Arena gespielt. Geplant sind acht Aufführungen. Das Budget beträgt 2,5 Millionen Franken.

Die Oper Schenkenberg trennte sich vom ursprünglich verpflichteten Regisseur Jan Michael Horstmann. Die Vorstellungen hätten sich in verschiedene Richtungen entwickelt, hiess es.

Der Italiener Del Monaco leitet nun die täglichen Proben in der Arena vor dem Sportausbildungszentrum Mülimatt. Er sei eine renommierte Figur der Opernszene und inszeniere regelmässig an den grossen Opernhäusern der Welt. In den vergangenen zwei Jahren habe er unter anderem in Lausanne, Zürich, Leipzig, Bilbao und Sydney Regie geführt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen