Opferstöcke tausendfach geplündert

Ein Mann hat Tausende Euros aus Opferstöcken gestohlen.
Ein Mann hat Tausende Euros aus Opferstöcken gestohlen. © Keystone/Alessandro Della Bella
Der Österreicher Polizei gelang es, einem Mann insgesamt 6750 Einbrüche in Opferstöcke und Pfarrämter mit etwa 150 geschädigten Kirchen und Pfarrämtern nachzuweisen.

Die Straftaten hat der 59-jährige, in Belgien wohnhafte Mann im Zeitraum von 2012 bis Ende Oktober 2015 in Tirol und Vorarlberg verübt. Meistens hat er dieselben Kirchen und Pfarrämter in mehreren Einbruchsserien heimgesucht. Die Schadenshöhe beläuft sich gemäss Polizei auf mehrere tausend Euro.

Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert und befindet sich in Untersuchungshaft.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen