Ostschweizer Sprinterin fliegt nach Rio

Die 22-jährige Arneggerin Salomé Kora gehört zum Schweizer Olympia-Team und fliegt nach Rio.

Sie schafft 100 Meter in 11.45 Sekunden und gehört damit zu den schnellsten Ostschweizerinnen, beziehungsweise den schnellsten Schweizerinnen überhaupt. Die 22-jährige Salomé Kora vertritt die Schweiz an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro. Mit dem Staffelteam geht Kora in Brasilien an den Start: “Ich hätte nicht gedacht, dass ich dabei bin.”

Ihr Trainingspartner, Yves Zellweger ist stolz: “Sie arbeitete in den letzten Jahren so hart, dass sie die Teilnahme verdient hat.” Kora erhofft sich eine Finalteilnahme im Staffelteam “4x100m”, auch wenn die Konkurrenz enorm stark ist.

(rar)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen