Ozzy Osbourne seit drei Monaten wegen Sexsucht in Therapie

Trotz Betrug und Sexsucht: Sharon Osbourne hält zu Noch-Ehemann Ozzy. Dennoch ist die Moderatorin aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen. (Archivbild)
Trotz Betrug und Sexsucht: Sharon Osbourne hält zu Noch-Ehemann Ozzy. Dennoch ist die Moderatorin aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen. (Archivbild) © Keystone/AP Invision/Richard Shotwell
Ozzy Osbourne lässt sich seit drei Monaten wegen seiner Sexsucht behandeln. Noch-Ehefrau Sharon Osbourne macht sein offener Umgang mit der Sucht mächtig “stolz”.

Es sei hart für die Familie und auch sehr peinlich, öffentlich darüber zu sprechen, sagte die 63-jährige Britin am Mittwoch in der “The Talk”-Sendung. Ozzy Osbournes Sprecher hatte zuvor in der US-Zeitschrift “People” erklärt, dass der Black-Sabbath-Rocker seit sechs Jahren an Sex-Sucht leide. Er sei dankbar, dass seine Frau weiter zu ihm stehen würde.

Das seit 1982 verheiratete Paar hatte sich im Mai getrennt. Sie sei aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen, erklärte Sharon Osbourne. Damals war eine langjährige Affäre des Rockers mit seiner früheren Haar-Koloristin bekannt geworden. Trotz Trennung: Seither wurden die Noch-Eheleute mehrere Male zusammen in der Öffentlichkeit gesehen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen