Paléo Festival startet mit den Red Hot Chili Peppers

Anthony Kiedis, Frontmann der Red Hot Chili Peppers, steht am Dienstag, dem Eröffnungstag, auf der grossen Bühne des Paléo Festivals in Nyon. Die Tickets für das Konzert der Kalifornier waren innert vier Minuten ausverkauft. (Archivbild)
Anthony Kiedis, Frontmann der Red Hot Chili Peppers, steht am Dienstag, dem Eröffnungstag, auf der grossen Bühne des Paléo Festivals in Nyon. Die Tickets für das Konzert der Kalifornier waren innert vier Minuten ausverkauft. (Archivbild) © Keystone/AP Invision/AMY HARRIS
Sie sind die grossen Headliner des 42. Paléo Festivals in Nyon: die Red Hot Chili Peppers. Ihre Show, die am Dienstag das grösste Musikfestival der Schweiz miteröffnet, war innert Minuten ausverkauft.

Abgesehen von Restkarten, die die Festivalorganisatoren für jeden Tag bereithalten, ist das Paléo ausverkauft. Zu den weiteren Höhepunkten neben den Kaliforniern Red Hot Chili Peppers gehören die kanadischen Indie-Rocker Arcade Fire (19.7.), Paradiesvogel Jamiroquai (20.7.) oder das erfolgreiche US-Hip-Hop-Duo Macklemore & Ryan Lewis (21.7.).

Auch die französische Musik ist wie immer stark vertreten: Der Sänger Renaud und die Künstlerin Camille mit ihren fantastischen Auftritten sind zwei grosse Namen, Julien Doré, Christophe Maé oder die Newcomerin Fishbach kommen ebenfalls.

Das Village du Monde widmet sich dieses Jahr Zentralamerika. Aus Mexiko wird Celso Piña Cumbia-Rhythmen nach Nyon bringen, auch Systema Solar und Cero39 stehen auf dem Programm. Zudem stehen die im Projekt Inna de Yard vereinigten Reggae-Legenden aus Jamaika auf der Bühne.

Das Festival, das jeweils von ungefähr 250’000 Musikbegeisterten besucht wird, hat in diesem Jahr sein Übernachtungsangebot ausgebaut. Zusätzlich zum kostenlosen Camping steht den Besuchern eine luxuriösere Variante zur Verfügung: Sie können in kleinen Hütten übernachten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen