Panne verfälscht Glückskette-Sammelergebnis

Bundespräsidentin Doris Leuthard half am Dienstag, Geld für Afrika zu sammeln.
Bundespräsidentin Doris Leuthard half am Dienstag, Geld für Afrika zu sammeln. © KEYSTONE/Ennio Leanza
Eine Informatikpanne hat am Dienstag das Sammelergebnis der Glückskette-Spendenaktion verfälscht. Die Panne hatte zur Folge, dass vorerst 340’000 Franken zu viel einberechnet wurden.

Das korrigierte Ergebnis am Dienstag um Mitternacht beträgt 8,76 Millionen Franken. Dazu kommen 1,1 Millionen Franken, die vor dem Sammeltag eingegangen waren, wie die Glückskette am Mittwoch mitteilte.

Aufgrund eines Informatikproblems wurde der Server während einer halben Stunde lahmgelegt. Die Verlangsamung des Servers während des Hauptansturms nach den «Tagesschau»-Sendungen von SRF und RTS führte dazu, dass beim mehrmaligen Versuch, eine Spende online zu tätigen, mehrere Einzahlungsscheine ausgelöst wurden.

Das System werde nun einer genauen Prüfung unterzogen. Bei einer nächsten Sammlung werde die Qualitätskontrolle verstärkt, heisst es in der Mitteilung der Glückskette weiter.

(SDA)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel