Papst eröffnet Schlafsaal für Obdachlose

Ein Obdachloser schläft vor einem Gebäude in Rom (Symbolbild/Archiv)
Ein Obdachloser schläft vor einem Gebäude in Rom (Symbolbild/Archiv) © Keystone/AP/Alessandra Tarantino
“Geschenk der Barmherzigkeit” heisst ein Schlafsaal für Obdachlose, der unweit des Peterplatzes in Rom eröffnet worden ist. Die Unterkunft für 34 Personen wurde auf Initiative des Papstes in Räumlichkeiten des Jesuitenordens nach Renovierungsarbeiten eingeweiht.

Der Almosenmeister von Papst Franziskus finanzierte die Instandsetzung und wird das Projekt fördern, verlautete aus dem Vatikan. Die Obdachlosen können in dem Schlafsaal übernachten und frühstücken.

Dem Papst liegen die Obdachlosen, die rund um den Vatikan leben, besonders am Herzen. Zu seinem 78. Geburtstag im vorigen Dezember liess der Argentinier etwa in Rom Schlafsäcke an Obdachlose verteilen. Jüngst liess er in der Nähe des Petersplatzes Duschen für sie einrichten.

Zuletzt sorgte das Kirchenoberhaupt für einen kostenlosen Friseur. Auch zu einem Besuch in der Sixtinischen Kapelle und einem Konzert im Vatikan lud Franziskus einige Obdachlose ein. (SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen