Papst rügt übereifrigen Fan: “Sei nicht egoistisch!”

Der Stellvertreter Christi gibt sich menschlich: Papst Franziskus rügt in Mexiko einen stürmischen Fan.
Der Stellvertreter Christi gibt sich menschlich: Papst Franziskus rügt in Mexiko einen stürmischen Fan. © KEYSTONE/AP/REBECCA BLACKWELL
Während seines Besuches in Mexiko hat sich der meist freundlich lächelnde Papst über einen zu eifrigen Fan geärgert – und ihm das auch deutlich zu verstehen gegeben. “Sei nicht egoistisch!”, rügte Franziskus am Dienstag einen Gläubigen.

Der Zwischenfall ereignete sich bei einem Treffen mit Jugendlichen in Morelia im westlichen Bundesstaat Michoacán, wie in einer Fernsehübertragung zu sehen war. Der junge Mann hatte den 79-jährigen Argentinier zuvor kräftig am Arm gezogen und ihn dadurch fast zu Fall gebracht.

Vatikansprecher Federico Lombardi sagte später, die Reaktion des Papstes sei spontan und menschlich gewesen. Franziskus habe sich gleich danach wieder mit Freude den Menschen zugewendet. Der Pontifex beendet am Mittwochabend (Ortszeit) einen mehrtägigen Besuch in Mexiko.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen