Papst spricht mit Leonardo DiCaprio über Umweltfragen

Der Mann hat fast alles erreicht: Letzte Woche wurde Leonardo DiCaprio am WEF ausgezeichnet, diese Woche wurde er vom Papst empfangen - fehlt nur noch der erste Oscar (Archiv 19.1.16).
Der Mann hat fast alles erreicht: Letzte Woche wurde Leonardo DiCaprio am WEF ausgezeichnet, diese Woche wurde er vom Papst empfangen - fehlt nur noch der erste Oscar (Archiv 19.1.16). © /KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Papst Franziskus hat Leonardo DiCaprio am Donnerstag zu einer Audienz empfangen. DiCaprio hat dem Papst sein Engagement für den Umweltschutz erläutert. Und der Papst stellte dem Schauspielerr seine Enzyklika “Laudato Si” vor, die sich um Umwelt- und Klimaschutz dreht.

Erst vergangene Woche war der 41-jährige DiCaprio beim Weltwirtschaftsforum in Davos für sein Umweltengagement ausgezeichnet worden. Der Filmstar hatte 1998 eine Stiftung zum Schutz bedrohter Wildtiere und gefährdeter Ökosysteme gegründet.

DiCaprio wuchs in Los Angeles in einer katholischen Familie auf. Der Schauspieler mit italienischen und deutschen Wurzeln bezeichnet sich als Atheist. Bei den diesjährigen Oscars ist er für seine Rolle in “The Revenant” nominiert.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen