Parkieren in St.Gallen wird teurer

Die Preise für Auswärtige steigen ab dem nächsten Jahr.
Die Preise für Auswärtige steigen ab dem nächsten Jahr. © Hanspeter Schiess/St.Galler Tagblatt Archiv
Die Gebühren für das Parkieren in der Erweiterten Blauen Zone in der Stadt St.Gallen werden für Pendler und Besucher erhöht. Nicht betroffen sind die Anwohner-Parkbewilligungen.

Wie die Stadt St.Gallen mitteilt, müssen die Gebühren für Pendler und Besucher für die Erweiterte Blaue Zone (EBZ) teurer sein, als die Kosten einer Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. So soll ein Anreiz geschafft werden, nicht mit dem Auto in die Stadt zu kommen.

Weil nun das Ostwind-Monatsabo auf den 11. Dezember teurer wird, müssen auch wieder die EBZ-Gebühren angepasst werden. Für die Pendler-Parkbewilligung bedeutet das einen Anstieg von 128 auf 133 Franken pro Monat. Besucher müssen neu für eine Tageskarte neun statt acht Franken bezahlen. Die Änderungen treten am 1. Januar 2017 in Kraft.

Nicht betroffen von der Anpassung sind die Anwohnerparkbewilligungen. Diese kosten weiterhin 30 Franken pro Monat.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen