Pegida will Vortrag stören

An der Kanti soll gegen einen Islam-Vortrag protestiert werden.
An der Kanti soll gegen einen Islam-Vortrag protestiert werden. © Tagblatt
Weil an der Kantonsschule Romanshorn ein Islam-Vortrag gehalten wird, hat die Pegida Schweiz auf Facebook zum Protest aufgerufen. Denn die Kanti sei eine Institution mit Bildungsauftrag, und der Vortrag führe zur Islamisierung. Die Pegida will, dass Teilnehmer des Vortrags Trillerpfeifen und Plakate mitnehmen.

Die Kanti Romanshorn lädt heute Abend zu einem Vortrag mit dem islamischen Theologen und Mitglied der islamischen Reformgemeinde AMJ, Nabeel Ahmeed, wird dort laut “Tagblatt” zum Thema “Islam als Bedrohung” referieren und aufzeigen, dass “Harmonie und Frieden die Grundlagen des Islam” bilden.

Das gefällt der Pegida Schweiz offenbar überhaupt nicht. Es sei ein “Betrug an die Bürger”, denn die Kanti sei ein “Ort des kantonalen Bildungsauftrages” und darum ist sie nach Meinung der Pegida offenbar ungeeignet für einen solchen Vortrag.

Des weiteren ruft Pegida Schweiz die Leute auf, am Vortrag teilzunehmen und zu “protestieren”.

SPONTAN-INFORMATIONHeute Abend findet in der Kantonsschule in Romanshorn eine muslimische Veranstaltung statt (Infos…

Posted by PEGIDA Schweiz on Donnerstag, 11. Februar 2016

Die Pegida Schweiz ist momentan vor allem in Frauenfeld aktiv. Am 5. März will die rechtsradikale Organisation dort eine Demonstration durchführen, obwohl die Stadt ein Verbot erteilt hat.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen