Pepe Lienhard wird 70

Der Schweizer Bandleader Pepe Lienhard wird am 23. März 70. Seine neueste Tour widmet er dem Ende 2014 verstorbenen österreichisch-schweizerischen Komponisten und Sänger Ugo Jürgens. (Archivbild)
Der Schweizer Bandleader Pepe Lienhard wird am 23. März 70. Seine neueste Tour widmet er dem Ende 2014 verstorbenen österreichisch-schweizerischen Komponisten und Sänger Ugo Jürgens. (Archivbild) © /KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Pepe Lienhard wird am 23. März 70 – und bleibt dem populären Swing treu. “Die Leute kommen nicht an meine Konzerte, weil sie Avantgardejazz hören wollen”, sagte der 1946 in Lenzburg AG geborene Bandleader.

Auf seiner neuesten Tournee spielt Lienhard mit seiner Big Band vor allem auch Lieder von Udo Jürgens. “Wir hatten das Bedürfnis, ihn mit einer Hommage zu würdigen”, sagte Lienhard im Montagsinterview der “Berner Zeitung”. Er werde aber kein Udo-Double auf die Bühne stellen, das wäre respektlos. “Wir wollen seine Kompositionen würdigen, mit eigenen Arrangements.”

Mit Udo Jürgens hat Lienhard sehr häufig zusammengespielt. Dank ihm seien er und seine Band regelmässig in Deutschland unterwegs gewesen. “Mit seinem Tod ist ein wichtiger Teil meiner musikalischen Tätigkeit weggebrochen.” Lienhard musste sich neu orientieren. Aber: “The Show must go on.”

Den Abgang von der Bühne plant der Komponist von Hits wie “Swiss Lady” nicht. Er halte es wie Udo Jürgens, betont Lienhard. Solange die Gesundheit mitspiele, werde er sicher auftreten. “Aber ich höre auf, bevor ich vergesse, wer ich bin und was ich auf der Bühne zu tun habe.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen