Personen im Spital nach Brand in Schaffhausen

Eine ausgebrannte Wohnung.
Eine ausgebrannte Wohnung. © Schaffhauser Polizei
Bei einem Brand in der Stadt Schaffhausen sind in der Nacht auf Mittwoch zwei Wohnblöcke vollständig evakuiert worden. 12 Personen wurden vorsichtshalber zwecks Abklärungen in Spitäler gebracht. Unter ihnen sind zwei Kinder und ein Feuerwehrmann.

Insgesamt wurden 30 Personen aus den zwei Gebäuden in Sicherheit gebracht, wie die Schaffhauser Polizei mitteilte. Der städtischen Feuerwehr, die mit rund 70 Mann ausgerückt war, gelang es, den Brand zu löschen. Unterstützt wurden sie von über 80 weiteren Einsatzkräften von Rettungsdiensten und Polizei.

Schaffhauser Polizei

Schaffhauser Polizei

Ausgebrochen war das Feuer in einem der Wohnblöcke an der Hochstrasse kurz vor Mitternacht. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Brandursache wird untersucht. Die Bewohner eines der Wohnblöcke mussten die Nacht im Feuerwehrzentrum verbringen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen