Peter Lustig ist tot

Peter Lustig, Moderator der Kindersendung "Löwenzahn", ist gestorben.
Peter Lustig, Moderator der Kindersendung "Löwenzahn", ist gestorben. © AP Photo/ZDF, Michael Schuff
Vor einigen Jahren kannte ihn jedes Kind. Millionen von Zuschauern wurden mit ihm erwachsen. Jetzt ist “Löwenzahn”-Moderator Peter Lustig tot. Er starb gestern im Alter von 78 Jahren im Kreise seiner Familie.

In seiner blauen Latzhose erklärte er Millionen von Kindern die Welt. Jahrelang moderierte Peter Lustig die ZDF-Sendung “Löwenzahn”. Dabei brachte er Kindern Fragen aus Natur und Technik näher. Nun ist der Morderator im Alter von 78 Jahren verstorben, wie der Sender ZDF mitteilt.

In “Löwenzahn” lebte Peter Lustig in einem Wohnwagen. Für viele junge Zuschauer war er so etwas wie der schräge Onkel, der einem die Rätsel der Natur erklärte. Freundlich, ruhig und mit angenehmer Märchenonkelstimme.

Zum ZDF kam Peter Lustig als Tonmeister. Für die Kinder-Sendereihe “Pusteblume” holte man ihn 1979 vor die Kamera. 1980 wurde die Sendung in “Löwenzahn” umbenannt. Bis 2005 moderierte Lustig die Sendung. Viele Zuschauer blieben der Sendung treu, auch nachdem sie längst erwachsen waren. Alleine die Titelmelodie lässt viele in Erinnerungen schwelgen.

Im September 2007 wurde Peter Lustig das Bundesverdienstkreuz von Deutschland verliehen. Dies für seine Verdienste um das Ziel “Bildung für alle”.

Ein Klassiker: Peter Lustig will über den Bach

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen