Peter Maffay kann sich gut in Lage von Flüchtlingen versetzen

Peter Maffay fühlt mit den vielen Flüchtlingen in Deutschland: Von den Politikern dagegen ist er enttäuscht. (Archivbild)
Peter Maffay fühlt mit den vielen Flüchtlingen in Deutschland: Von den Politikern dagegen ist er enttäuscht. (Archivbild) © /EPA/JENS KALAENE

Dem Rockmusiker Peter Maffay liegt das Schicksal von Flüchtlingen aus eigener Erfahrung besonders am Herzen. “Ich kann nachfühlen, wie es ist, wenn man irgendwo hinkommt, wo man als Fremder gilt.”

Maffay war als 14-Jähriger mit seinen Eltern aus Rumänien nach Deutschland gekommen. Wütend macht den 65-Jährigen nach eigenen Angaben, wenn Politiker sich einerseits scheuen, das Wort “Obergrenze” in den Mund zu nehmen, aber gleichzeitig mit anderen Staaten darüber verhandeln, wie sie Europa abschotten können. “Das finde ich ziemlich verlogen”, sagte der 66-Jährige den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen