Peter Reber kann TV-Shows nicht richtig geniessen

Peter Reber schaut im Fernsehen nur seriöse Sendungen oder Sport: Unterhaltungsformate kann er nur geniessen, wenn er selber Teil davon ist. (Archivbild)
Peter Reber schaut im Fernsehen nur seriöse Sendungen oder Sport: Unterhaltungsformate kann er nur geniessen, wenn er selber Teil davon ist. (Archivbild) © Keystone/WALTER BIERI
TV-Unterhaltungssendungen schaut sich Peter Reber nur selten an. Wegen seiner «déformation professionelle»: «Ich konzentriere mich automatisch darauf, wer wann daneben singt, welche Kamera wo steht, wie gut der Soundmix ist.»

Weil er die Sendungen dann «einfach nicht richtig geniessen» könne, schaue er im Fernsehen lieber News, Politsendungen oder Dokumentarfilme. Entspannen kann er sich auch während Fussballspielen. Denn da sei es ihm «völlig egal, wer gewinnt. Hauptsache die Partie ist spannend», so der Berner Musiker zu «TV täglich».

Wenn schon nicht als Zuschauer, dann ist der 67-Jährige doch immerhin gerne als Hauptperson bei Unterhaltungssendungen dabei. Zunächst am Samstag bei der zweiten Ausgabe von «100% Schweizer Musik – Peter Reber & Friends» auf SRF, in der heimische Musikerinnen und Musiker Peter-Reber-Lieder interpretieren.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen