Petition für Marija überreicht

Petition für Marija überreicht
© TVO
Am Dienstagnachmittag ist dem St.Galler Regierungsrat Fredy Fässler eine Petition mit 5879 Unterschriften überreicht worden. Die Unterzeichner hoffen, dass die 17-jährige Marija aus Sargans nicht ausgeschafft wird.

Die Geschichte von Marija Milunovic sorgte für Schlagzeilen: Sie sollte trotz hervorragender Integration nach Serbien ausgeschafft werden. Dies, weil die Mutter von Marija die Frist verpasst hat, um den Familiennachzug zu beantragen. Die 17-Jährige aus Sargans spricht fliessend Deutsch, ist in der Schule integriert und spielt beim FC Balzers Fussball.

Nur: Die Gerichte haben bisher immer gegen Marija geurteilt. Begründet wurde dies damit, dass die 17-Jährige ihren Lebensmittelpunkt problemlos wieder nach Serbien verlegen könne. Doch Marija weiss nicht, wo ihr Vater mit der neuen Partnerin in Serbien wohnt, er hat jeglichen Kontakt zu seiner Tochter abgebrochen. Die 17-Jährige wäre völlig auf sich alleine gestellt.

5879 Menschen haben sich mit Marija solidarisiert und eine Petition für ihr Bleiberecht unterzeichnet. Die Petition wurde am Dienstagnachmittag dem St.Galler Regierungsrat Fredy Fässler überreicht.  Die Unterzeichner bitten, dass  der Fall von Marija als Härtefall anerkannt wird und deshalb von einer Ausschaffung abgesehen werden soll.

(red.)


Wird die Umfrage nicht angezeigt? Dann klicke hier.


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel