Pfadi beendet Siegesserie von Kriens-Luzern

Pfadis Trainer Adrian Brüngger musste bis zum Schluss zittern
Pfadis Trainer Adrian Brüngger musste bis zum Schluss zittern © KEYSTONE/MARIA SCHMID
Pfadi Winterthur fügt Kriens-Luzern in der Handball-NLA die erste Niederlage nach fünf Siegen zu. Der Cupsieger gewinnt zu Hause 24:23 und feiert den vierten Erfolg in den letzten fünf Partien.

Die Partie zwischen Pfadi und Kriens-Luzern war geprägt von zwei starken Verteidigungen sowie guten Goalies. In den ersten 30 Minuten lagen die Vorteile auf Seiten der Winterthurer, die mit einer 13:10-Führung in die Pause gingen. Nach dem 11:14 (33.) schossen die Gäste aber fünf Tore in Serie zum 16:14 (39.). In der Folge dauerte es bis zur 54. Minute, ehe Pfadi mit 23:22 wieder in Führung ging. In der 57. Minute erhöhte Marcel Hess auf 24:22, worauf dem neunfachen Torschützen Thomas Hofstetter in der letzten Minute nur noch der Anschlusstreffer gelang. Kriens-Luzern und Winterthur liegen nun jeweils drei Punkte hinter Leader Kadetten Schaffhausen, der ein Spiel weniger ausgetragen hat.

St. Otmar St. Gallen bezwang den Kantonsrivalen Fortitudo Gossau 27:18 und revanchierte sich für die überraschende 21:23-Auswärtsniederlage im ersten Saisonduell gegen den Vorletzten der Tabelle. Den Sieg verdankte der diesjährige Playoff-Finalist einer Steigerung in der zweiten Hälfte – zur Pause hatte St. Otmar bloss 11:10 geführt. Tomas Babak steuerte acht Tore zum Sieg der Gastgeber bei.

GC Amicitia setzte sich gegen den Aufsteiger RTV Basel auswärts 24:22 durch und kam zu einen wichtigen Sieg im Kampf um die Teilnahme an der Finalrunde. Die Gäste lagen in einer sehr umkämpften Partie nie in Rückstand; der maximale Vorsprung betrug fünf Tore. Amicitias talentierter Aufbauer Ron Delhees erzielte in seinem zweiten Spiel nach einem Kreuzbandriss sieben Tore. Der Rückstand der Stadtzürcher auf den unmittelbar über dem Strich klassierten BSV Bern Muri beträgt weiter drei Punkte. Die Berner bekundeten gegen den punktelosen Tabellenletzten Lakers Stäfa (35:25) keine Probleme. (SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen