Pferd muss nach Unfall eingeschläfert werden

Am Unfallauto entstand ein Sachschaden von 10'000 Franken - das Pferd musste eingeschläfert werden
Am Unfallauto entstand ein Sachschaden von 10'000 Franken - das Pferd musste eingeschläfert werden © Kantonspolizei St.Gallen
Am späteren Montagabend ist in Kriessern eine 82-jährige Frau mit ihrem Auto in ein Pferd geprallt. Dabei verletzte sich die 24-jährige Reiterin des Pferdes leicht. Das Pferd musste eingeschläfert werden.

Zwei Frauen im Alter von 24 und 22 Jahren ritten mit ihren Pferden vom Kanal her kommend in Richtung Kriessern. Die 24-Jährige ritt am rechten Strassenrand und die 22-Jährige parallel im Wiesland. Zur gleichen Zeit fuhr die 82-jährige Frau mit ihrem Auto von Altstätten in Richtung Kriessern.

Gemäss eigenen Angaben übersah sie die beiden Reiterinnen und prallte daraufhin frontal in die Hinterbeine des Pferdes der 24-Jährigen. Die Frau wurde auf die Strasse geschleudert, wobei sie sich leicht verletzte. Sie wurde laut einer Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen mit der Rettung ins Spital gebracht. Während am Auto der Seniorin ein Sachschaden in der Höhe von rund 10‘000 Franken entstand, musste das Pferd vor Ort eingeschläfert werden.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen