Pfister übernimmt Möbel Hubacher

Der Möbelriese Pfister wird noch grösser: Die Pfister Arco Holding schluckt das Einrichtungshaus Möbel Hubacher. (Archiv)
Der Möbelriese Pfister wird noch grösser: Die Pfister Arco Holding schluckt das Einrichtungshaus Möbel Hubacher. (Archiv) © KEYSTONE/GAETAN BALLY
Im Schweizer Möbelfachhandel kommt es zu einer grossen Fusion. Die Pfister Arco Holding übernimmt per sofort Möbel Hubacher. Das teilte die Muttergesellschaft des grössten Möbelhändlers Möbel Pfister am Mittwoch mit. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Möbel Hubacher werde weiterhin unter dem bisherigen Namen am aktuellen Standort in Rothrist weitergeführt und die bestehenden Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben. Möbel Hubacher mit einer Verkaufsfläche von 30’000 Quadratmetern und einer ebenso grossen Lagerfläche beschäftigt 200 Mitarbeitende.

Die Inhaberfamilie Medina-Hubacher habe für das Einrichtungshaus eine externe Schweizer Nachfolgeregelung gesucht. Mit der Pfister Gruppe habe man einen Wunschpartner gefunden, der den Standort in Rothrist weiter stärken und ausbauen wolle, heisst es in der Medienmitteilung.

Rudolf Obrecht, Verwaltungsratspräsident der Pfister Arco Holding, seinerseits betonte, dass das Unternehmen zu der langfristigen Strategie von Pfister passe. Man wolle über attraktive Standorte die führende Marktposition sowohl stationär als auch online ausbauen und den Marktanteil zu erhöhen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen