Philipp Degen erklärt seinen Rücktritt

Philipp Degen tritt zurück. (Archivbild)
Philipp Degen tritt zurück. (Archivbild) © KEYSTONE/Georgios Kefalas
Philipp Degen, Verteidiger beim FC Basel und ehemaliger Nati-Spieler, beendet seine Profikarriere zum Ende dieser Saison.

Der 33-jährige Verteidiger Philipp Degen hat sich entschieden, seine Profikarriere per Ende Saison zu beenden. Wie der FC Basel vermeldet, habe sich Degen zu diesem Schritt nach dem Heimspiel vom 13. März gegen den FC St.Gallen entschieden. Der ehemalige Nati-Spieler verletzte sich nach einem Sturz an der rechten Schulter und musste sich einer erneuten Operation unterziehen. “Man soll auf die Zeichen des Körpers hören”, sagt Degen gegenüber dem FC-Basel-Portal. Er freue sich auf seine Zukunft nach dem Profifussball.

Philipp Degen spielte zusammen mit seinem Zwillingsbruder David bereits in der Nachwuchsabteilung des FC Basel. Von 2001 bis 2005 und erneut ab 2011 gehörte er zur ersten Mannschaft des aktuellen Schweizer Meisters. Dazwischen suchte er sein Glück in den ausländischen Ligen mit Stationen bei Borussia Dortmund, Liverpool und dem VfB Stuttgart. Seine Karriere wurde immer wieder durch Verletzungen unterbrochen.

Beim dem FC Basel absolvierte Philipp Degen 218 Wettbewerbsspiele und holte dabei sieben Meistertitel und drei Cupsiege. Für die Schweizer Nationalmannschaft stand Degen 32 Mal auf dem Platz. Sein Zwillingsbruder David beendete seine Karriere bereits vor zwei Jahren.

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel