Pierre-Yves Maillard kann für weitere Amtszeit kandidieren

Pierre-Yves Maillard kann für weitere Amtszeit kandidieren
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Die Waadtländer SP schickt den amtierenden Regierungsrat Pierre-Yves Maillard ins Rennen um eine weitere Amtszeit. Sie unterstützte am Dienstagabend deutlich seinen Antrag auf eine Ausnahme von der parteiinternen Amtszeitbeschränkung.

Die Statuten der SP Waadt sehen eine Amtszeitbeschränkung für ihre Regierungsräte und Parlamentsmitglieder vor. Diese sollen in der Regel nicht länger als drei Legislaturen auf ihren Sesseln «kleben».

Im Kanton Waadt heisst das, dass für die Politiker nach 15 Jahren Schluss sein sollte. Es gibt allerdings die Möglichkeit einer Ausnahme, wenn zwei Drittel der Delegierten damit einverstanden sind.

Der 48-jährige Pierre-Yves Maillard, der für die SP Waadt seit zweieinhalb Legislaturen in der Kantonsregierung sitzt, bekam am ausserordentlichen Kongress der SP Waadt am Dienstagabend die Unterstützung von 306 von insgesamt 336 abgegebenen Delegiertenstimmen für eine weitere Amtszeit.

Der einstige Bundesratskandidat Maillard ist das Zugpferd der SP im Hinblick auf die Gesamterneuerungswahlen im April 2017. Die SP Waadt entscheidet definitiv an einem Parteitag am 14. Januar, mit welchen Kandidatinnen und Kandidaten sie in die Regierungswahlen steigen wird.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen