Details zu Aubameyang-Suspendierung

Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang reagierte auf seine Suspendierung mit Unverständnis.
Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang reagierte auf seine Suspendierung mit Unverständnis. © Keystone/EPA/Friedemann Vogel
Mit 24 Stunden Verzögerung kommen die Gründe ans Licht, warum Borussia Dortmund am Freitag beim VfB Stuttgart aus freien Stücken («disziplinarische Gründe») ohne Pierre-Emerick Aubameyang antritt.

Aubameyang hatte am Mittwoch den Freestyle-Fussballer Sean Garnier samt Videoteam für Werbeaufnahmen aufs Trainingsgelände und in den nur dem engsten Zirkel vorbehaltenen Profitrakt der Borussia vorgelassen. Dass er für den unbewilligten Dreh, der zwei Tage vor einem Spiel auch kaum bewilligt worden wäre, intern suspendiert wurde, konnte Aubameyang am Freitag nicht nachvollziehen.

Schon vor einem Jahr verpasste Topskorer Aubameyang wegen einer internen Sperre eine Partie. Damals war er trotz Verbot an einem freien Tag nach Mailand geflogen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen