Platini verabschiedet sich mit emotionaler Rede

Platini verabschiedet sich mit emotionaler Rede
© KEYSTONE/AP/THANASSIS STAVRAKIS
Der ehemalige UEFA-Präsident Michel Platini hat sich mit einer emotionalen Rede von den Delegierten des Europäischen Fussball-Verbandes verabschiedet.

«Sie müssen nur wissen, dass ich ein ruhiges Gewissen habe und ich überzeugt bin, keinen einzigen Fehler gemacht zu haben», sagte Platini bei seiner Ansprache zum Auftakt des ausserordentlichen UEFA-Wahlkongresses am Mittwoch in Athen. Platini war wegen einer dubiosen Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken von Ex-FIFA-Chef Sepp Blatter aus dem Jahr 2011 zunächst von der FIFA-Ethikkommission für acht Jahre gesperrt worden. Die Sperre wurde später durch die Berufungskommission und den Internationalen Sportgerichtshof CAS um je zwei auf insgesamt vier Jahre reduziert.

Die Rede des eigentlich von allen Fussball-Aktivitäten ausgeschlossen Platinis war nur durch eine Sondergenehmigung der FIFA-Ethikkommission möglich. «Wir haben den Fussball geschützt vor Übermass und allen Verzerrungen, unter denen er zu leiden hatte. Sie werden dieses wunderschöne Abenteuer ohne mich weiterführen», sagte Platini in seiner rund achtminütigen Rede. Direkt vom Podium aus verliess er den Saal. Die UEFA wählt am Mittwoch den Nachfolger Platinis. Zur Wahl stehen der Slowene Aleksander Ceferin und Michael van Praag aus den Niederlanden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen