Platz 19 für Ammann zum Abschluss des Sommer-GP

Der Pole Maciej Kot überflügelt die Konkurrenz auch in Klingenthal
Der Pole Maciej Kot überflügelt die Konkurrenz auch in Klingenthal © KEYSTONE/EPA DPA/HENDRIK SCHMIDT
Der Pole Maciej Kot gewinnt auch das Finale des Sommer-GP der Skispringer in Klingenthal. Simon Ammann springt zum Abschluss der Sommer-Serie auf Platz 19.

Kot, der bereits nach seinem Sieg am Samstag im österreichischen Hinzenbach als Gesamtsieger feststand, krönte seine überragende Sommer-Saison mit der Einstellung des Schanzenrekords von 143,5 Meter. Bereits im ersten Versuch hatte der 25-Jährige 140 Meter erreicht.

Bester Schweizer im abschliessenden Springen war Simon Ammann als 19. mit Weiten von 128 und 126 Metern. Gabriel Karlen verpasste den 2. Durchgang um 5,2 Punkte und belegte den 40. Platz.

Kot gewann in Klingenthal mit knapp 30 Punkten Vorsprung vor seinem Teamkollegen Kamil Stoch sowie Peter Prevc aus Slowenien. Die Gesamtwertung entschied er dank fünf Siegen und einem 2. Platz mit 229 Punkten Vorsprung für sich, obwohl er nur sechs der zehn Wettkämpfe bestritt.

Auf das Springen vom Samstag in Hinzenbach hatten die Schweizer verzichtet. Stattdessen waren sie im Rahmen des Continental Cups in Klingenthal an den Start gegangen. Für das beste Resultat sorgte auch dort Ammann. Nach zwei mittelprächtigen Sprüngen auf 134 und 125 Meter belegte der vierfache Olympiasieger den 12. Platz. Ammann war der einzige Schweizer im Final. Karlen verpasste die Qualifikation als 31. um einen Zehntelpunkt, Gregor Deschwanden als 39. deutlich.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen