Platzverweis gegen Xhaka und nur 0:0 gegen Aufsteiger

Granit Xhaka wurde nach zwei Verwarnungen vom Platz gestellt
Granit Xhaka wurde nach zwei Verwarnungen vom Platz gestellt © KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN
Eine Woche nach dem ersten Punktverlust (0:0 in Frankfurt) rollt der Bayern-Express wieder. Die Münchner siegen gegen den VfB Stuttgart 4:0. Granit Xhaka sah bei Borussia Mönchengladbach Gelb-Rot.Mit einem Tor und zwei Assists war Thomas Müller massgeblich am 11.

Saisonsieg von Bayern München beteiligt. Und natürlich reihte sich auch Robert Lewandowski wieder unter die Torschützen.

Aus Schweizer Sicht konnte sich am 12. Spieltag nur ein Mann über einen Sieg freuen: Der Walliser Mainz-Trainer Martin Schmidt. Pablo De Blasis (31.) und Yunus Mallis (75.) waren die Torschützen beim 2:0 gegen den VfL Wolfsburg mit den beiden Schweizern Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez (Timm Klose sass 90 Minuten auf der Bank). Die Gäste hatten sich schon nach 13 Minuten selber geschwächt, als Julian Draxler vom Platz gestellt wurde.

Einen Platzverweis beklagte auch Bayer Leverkusen durch Kyriakos Papadopoulos in der 53. Minute. Da stand die Partie gegen den 1. FC Köln noch 1:1, nachdem Dominic Maroh die Gäste zuerst in Führung schoss (17.), ehe Chicarito nach einer herrlichen Flanke von Admir Mehmedi ausglich. Trainer Schmidt ersetzte nach der Roten Karte den Schweizer Offensivspieler Mehmedi durch André Ramalho. Die Defensivtaktik ging nicht auf, da wieder Maroh das Tor zum 5. Saisonsieg für die Kölner erzielte.

Auch im Match zwischen Borussia Mönchengladbach und Ingolstadt stand eine Rote Karte im Mittelpunkt und es betraf Granit Xhaka. Der Schweizer Internationale wurde in der 84. Minute zum zweiten Mal verwarnt und musste vorzeitig unter die Dusche. Aber auch Yann Sommer sowie die eingewechselten Josip Drmic (53.) und Nico Elvedi (88.) konnten nicht verhindern, dass Gladbach nach sechs Siegen in Serie und dem Abgang von Trainer Lucien Favre gegen Aufsteiger Ingolstadt nicht über ein 0:0 hinauskam.

Mit einer Nullnummer endete die Partie zwischen Hoffenheim und Frankfurt, bei denen Hoffenheim-Captain Pirmin Schwegler und Frankfurt-Stürmer Haris Seferovic verwarnt wurden. Ebenfalls die gelbe Karte sah Hamburgs Johann Djourou beim 1:1 in Darmstadt.

Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 0:0. – 30’150 Zuschauer. – Bemerkungen: Hoffenheim mit Schwegler, ohne Zuber und Schär (beide Ersatz). Eintracht Frankfurt mit Seferovic.

Mainz – Wolfsburg 2:0 (1:0). – 26’331 Zuschauer. – Tore: 31. De Blasis 1:0. 75. Malli 2:0. – Bemerkungen: Mainz ohne Frei (verletzt). Wolfsburg mit Benaglio und Ricardo Rodriguez, ohne Klose (Ersatz). 13. Rote Karte gegen Draxler (Wolfsburg).

Bayern München – Stuttgart 4:0 (4:0). – 75’000 Zuschauer. – Tore: 11. Robben 1:0. 18. Costa 2:0. 37. Lewandowski 3:0. 40. Müller 4:0.

Leverkusen – 1. FC Köln 1:2 (1:1). – 30’210 Zuschauer. – Tore: 17. Maroh 0:1. 33. Hernandez 1:1. 72. Maroh 1:2. – Bemerkungen: Leverkusen bis 57. mit Mehmedi. 53. Rote Karte gegen Papadopoulos (Leverkusen).

Mönchengladbach – Ingolstadt. – 52’331 Zuschauer. – Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Xhaka, Drmic (ab 51.) und Elvedi (ab 88.). 86. Gelb-rote Karte gegen Xhaka.

Darmstadt – Hamburg 1:1 (0:1). – 17’000 Zuschauer. – Tore: 29. Lasogga (Foulpenalty) 0:1. 47. Heller 1:1. – Bemerkungen: Hamburg mit Djourou.

Resultate: Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 0:0. Mainz – Wolfsburg 2:0. Bayern München – VfB Stuttgart 4:0. Bayer Leverkusen – 1. FC Köln 1:2. Borussia Mönchengladbach – Ingolstadt 0:0. Darmstadt – Hamburger SV 1:1.

Rangliste: 1. Bayern München 12/34 (37:4). 2. Borussia Dortmund 11/26 (32:13). 3. Wolfsburg 12/21 (17:15). 4. Schalke 04 11/20 (14:13). 5. Hertha Berlin 12/20 (17:15). 6. Borussia Mönchengladbach 12/19 (23:18). 7. 1. FC Köln 12/18 (15:18). 8. Bayer Leverkusen 12/17 (14:16). 9. Mainz 12/16 (18:19). 10. Ingolstadt 12/16 (7:9). 11. Hamburger SV 12/15 (11:16). 12. Eintracht Frankfurt 12/14 (16:17). 13. Darmstadt 12/14 (13:16). 14. Hannover 96 12/11 (12:22). 15. Werder Bremen 11/10 (11:18). 16. VfB Stuttgart 12/10 (17:27). 17. Hoffenheim 12/8 (12:19). 18. Augsburg 11/6 (12:23).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen