Playoff-Viertelfinals stehen fest

Qualifikationssieger Rapperswil-Jona Lakers ist bereits Cupsieger - und bald Aufsteiger?
Qualifikationssieger Rapperswil-Jona Lakers ist bereits Cupsieger - und bald Aufsteiger? © KEYSTONE/MELANIE DUCHENE
In der letzten Qualifikationsrunde in der Swiss League sichern sich Olten und La Chaux-de-Fonds das Heimrecht für die Playoff-Viertelfinal.

Olten bezwang daheim Schlusslicht Ticino Rockets mit 3:1 und La Chaux-de-Fonds siegte gegen Thurgau 4:2.Die beiden Siegerteams überholten damit nicht nur Ajoie, sondern auch Thurgau, das in den 6. Rang zurück fiel.

Qualifikationssieger Rapperswil-Jona Lakers und Langenthal standen schon vor ihrem Direktduell am Sonntag (Langenthal siegte daheim mit 3:1) als Erster und Zweiter fest. Auch der Tabellen-Siebte Visp (5:1 gegen Winterthur) und EVZ Academy (2:7-Niederlage bei den GCK Lions) kannten ihre Viertelfinalgegner bereits. Die erste Runde der Best-of-7-Serie wird am kommenden Sonntag ausgetragen.

Rapperswil-Jona Lakers (1.) – EVZ Academy (8.). Langenthal (2.) – Visp (7.). Olten (3.) – Thurgau (6.). La Chaux-de-Fonds (4.) – Ajoie (5.).

La Chaux-de-Fonds – Thurgau 4:2 (2:0, 1:1, 1:1). GCK Lions – EVZ Academy 7:2 (3:0, 2:0, 2:2). Langenthal – Rapperswil-Jona Lakers 3:1 (1:0, 0:1, 2:0). Olten – Biasca Ticino Rockets 3:1 (0:0, 1:0, 2:1). Visp – Winterthur 5:1 (1:0, 3:0, 1:1).

1. Rapperswil-Jona Lakers 46/107 (178:81). 2. Langenthal 46/91 (161:109). 3. Olten 46/80 (132:120). 4. La Chaux-de-Fonds 46/80 (169:132). 5. Ajoie 46/79 (168:130). 6. Thurgau 46/78 (139:125). 7. Visp 46/73 (129:113). 8. EVZ Academy 46/59 (139:177). 9. GCK Lions 46/54 (130:179). 10. Winterthur 46/34 (109:194). 11. Biasca Ticino Rockets 46/24 (68:162).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen