Plüsch-Hund im Weltall verschollen

Plüsch-Hund im Weltall verschollen
Sam ist das kuschelige Maskottchen der Morecambe Bay-Schule im Nordwesten von England. Sie haben ihn mit einem Helium-Ballon ins Weltall befördert. Der Ballon kam zurück, Sam nicht. Jetzt wird er verzweifelt gesucht. 

25 Kilometer über der Erde flog Sam. Und ist seitdem spurlos verschwunden. Gut, eine Spur gibt es: Sein Ausflug wurde mit einer GoPro-Kamera aufgenommen. Auch sein freier Fall zurück zur Erde. Wie Chris Rose von “Sentintospace.com” erklärte, ist auf dem Film zu sehen, dass Sam sich mit dem Ballon verhängt hat. Er könnte daher weit vom Fundort des Ballons in Burnley zu finden sein.

Hotel als Belohnung

Wer den Hund findet, erhält als Belohnung einen kostenlosen Aufenthalt im Midland-Hotel. Aber nur dann, wenn er sicher zurückgegeben wird.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen