Pole-Position für Hamilton in Spanien

Am Sonntag auf dem besten Startplatz: Weltmeister Lewis Hamilton
Am Sonntag auf dem besten Startplatz: Weltmeister Lewis Hamilton © KEYSTONE/AP/EMILIO MORENATTI
Lewis Hamilton nimmt den Grand Prix von Spanien in Montmeló am Sonntag von der Pole-Position aus in Angriff. Der Weltmeister gewinnt das Qualifying vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg.

Für Hamilton, der in der WM-Wertung bereits mit 43 Punkten gegenüber Rosberg im Hintertreffen liegt, ist es die dritte Pole-Position in diesem Jahr und die insgesamt 52. seiner Karriere. Der Brite hatte in den freien Trainings zwar den weniger guten Eindruck als Rosberg hinterlassen, als es in der Zeitenjagd auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya jedoch ankam, war der dreimalige Weltmeister bereit. Er verwies den vierfachen Saisonsieger aus Deutschland um 0,280 Sekunden auf Platz 2.

Mit Freude werden die Verantwortlichen von Mercedes nicht nur die Eroberung der Frontreihe zur Kenntnis genommen haben, sondern auch die Tatsache, dass von Ferraris in den freien Trainings angedeuteten Fortschritten im Qualifying nichts zu sehen war. Für Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel resultierten lediglich die Startplätze 5 und 6, davor haben sich die Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo und Max Verstappen eingereiht.

Sauber klassierte sich in der Zeitenjagd dort, wo man das Team nach den Trainingseindrücken erwarten musste – in den Rängen 19 und 20. Der Schwede Marcus Ericsson gewann dabei zum vierten Mal am fünften GP-Wochenende dieses Jahres das interne Duell gegen den Brasilianer Felipe Nasr. Letztlich fehlte jedoch auch dem Nordländer eine halbe Sekunde zum Vorstoss in den zweiten Teil der Qualifikation. Hinter dem Sauber-Duo nehmen die Fahrer von Manor-Mercedes das Rennen in Angriff.

Montmeló. Grand Prix von Spanien. Startaufstellung: 1 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:22,000 (204,366 km/h). 2 Nico Rosberg (GER), Mercedes, 0,280 Sekunden zurück. 3 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,680. 4 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 1,087. 5 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 1,113. 6 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 1,334. 7 Valtteri Bottas (FIN), Williams-Mercedes, 1,522. 8 Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Ferrari, 1,643. 9 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,782. 10 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda, 1,981. – Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Nico Hülkenberg (GER), Force India-Mercedes. 12 Jenson Button (GBR), McLaren-Honda. 13 Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Ferrari. 14 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 15 Kevin Magnussen (DEN), Renault. 16 Esteban Gutierrez (MEX), Haas-Ferrari. – Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 17 Jolyon Palmer (GBR), Renault. 18 Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes. 19 Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari. 20 Felipe Nasr (BRA), Sauber-Ferrari. 21 Pascal Wehrlein (GER), Manor-Mercedes. 22 Rio Haryanto (INA), Manor-Mercedes. – 22 Fahrer im Training und für das Rennen qualifiziert. – Tagesbestzeit: Hamilton im dritten Teil.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen