Pole-Position für Vorjahressieger Hamilton

Pole-Position für Vorjahressieger Hamilton
© KEYSTONE/AP/LUCA BRUNO
Vorjahressieger Lewis Hamilton sichert sich im Qualifying zum Grand Prix von Italien seine 56. Pole-Position und ist drauf und dran, am Sonntag seinen 9-Punkte-Vorsprung in der WM zu vergrössern.

Der dreifache Weltmeister und WM-Leader war um 0,478 Sekunden schneller als sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg. Mit 1:21,135 Sekunden verpasste der 31-jährige Brite auf dem 5,793 km langen Hochgeschwindigkeitskurs den Rundenrekord von Rubens Barrichello aus dem Jahr 2004 nur gerade um 0,089 Sekunden.

In der zweiten Startreihe stehen die Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen, die als einzige den Rückstand auf die Silberpfeile unter einer Sekunden halten konnten. Valtteri Bottas im Williams-Mercedes war als Fünfter schneller als die beiden Red Bull-Renaults von Daniel Ricciardo und Max Verstappen.

Erstmals überhaupt schaffte es mit Esteban Gutierrez ein Fahrer von Haas-Ferrari in Q3. Der ehemalige Sauber-Fahrer klassierte sich im 10. Rang direkt hinter dem Force-India-Duo mit Sergio Perez und Nico Hülkenberg. Beide sassen auch schon im Sauber-Cockpit wie auch Felipe Massa, der im Williams-Mercedes das Q3 um 16 Tausendstel verpasst hatte.

Die aktuellen Sauber-Fahrer schieden schon im ersten Qualifikationsteil aus. Dem Brasilianer Felipe Nasr fehlten 0,173, dem Schweden Marcus Ericsson 0,304 Sekunden. Sie nehmen das Rennen am Sonntag von den Startplätzen 18 und 19 aus in Angriff. So schlecht beendete Sauber in Monza das Qualifying noch nie. Den «Minusrekord» gab es 2011 mit den Rängen 15 für Perez und 17 für Kamui Kobayashi.

Monza (ITA). Grand Prix von Italien. Startaufstellung: 1 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:21,135 (257,038 km/h). 2 Nico Rosberg (GER), Mercedes, 0,478 Sekunden zurück. 3 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,837. 4 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,930. 5 Valtteri Bottas (FIN), Williams-Mercedes, 1,253. 6 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 1,254. 7 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 1,276. 8 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,679. 9 Nico Hülkenberg (GER), Force India-Mercedes, 1,701. 10 Esteban Gutierrez (MEX), Haas-Ferrari, 2,049. – Im zweiten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 11 Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes. 12 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda. 13 Pascal Wehrlein (GER), Manor-Mercedes. 14 Jenson Button (GBR), McLaren-Honda. 15 Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Ferrari. – Im ersten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 16 Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Ferrari. 17* Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 18 Felipe Nasr (BRA), Sauber-Ferrari. 19 Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari. 20 Jolyon Palmer (GBR), Renault. 21 Kevin Magnussen (DEN), Renault. 22 Esteban Ocon (FRA), Manor-Mercedes. – * = Rückversetzung um 5 Startplätze (Getriebewechsel). – 22 Fahrer im Training.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen