Polizei schnappt fünffachen Tankstellenräuber

In Tägerwilen wurde der Räuber vom Tankstellenbesitzer in die Flucht geschlagen.
In Tägerwilen wurde der Räuber vom Tankstellenbesitzer in die Flucht geschlagen. © TVO
Ein 25-jähriger Schweizer hat im Rahmen von Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau und der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen fünf Raubüberfälle zugegeben.

Immer wieder kam es in den letzten Monaten im Thurgau zu Überfällen auf Tankstellenshops. Die Kantonspolizei Thurgau hat vergangene Woche nach einem Raubüberfall auf einen Tankstellenshop in Tägerwilen dank intensiven Ermittlungen und Hinweisen aus der Bevölkerung zwei mutmassliche Täter verhaftet. Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau haben die weiteren Abklärungen nun ergeben, dass beide für weitere gleichgelagerte Delikte verantwortlich sind.

Im Rahmen der Ermittlungen hat der 25-jährige Schweizer fünf Raubüberfälle auf Tankstellenshops zugegeben. An zwei dieser Taten war nach derzeitigen Erkenntnissen auch der zuvor verhaftete 22-jährige Kongolese beteiligt.

Überfälle über den Winter verteilt

Die Raubüberfälle wurden am 18. September 2015 in Weinfelden, am 29. Oktober 2015 in Altnau, am 30. Dezember 2015 und 11. Februar 2016 in Kreuzlingen sowie am 15. Februar 2016 in Tägerwilen verübt.

Die Ermittlungen sind laut Mitteilung der Kantonspolizei noch nicht abgeschlossen. Es wird abgeklärt, ob die beiden Männer für weitere Delikte in Frage kommen und ob weitere Personen an den Raubüberfällen beteiligt waren.

In die Flucht geschlagen

Beim Überfall auf den Tankstellenshop in Tägerwilen wurde der Täter in die Flucht geschlagen. Hier der Bericht von TVO:

(Kapo TG/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen