Polizei schnappt jugendliche Serien-Einbrecher

Symbolbild
Symbolbild © iStock/Keystone
Ein Brasilianer und ein Iraker sind zwischen Dezember 2015 und Juli 2016 im Grossraum Thusis in mehrere Liegenschaften eingebrochen, haben Bargeld und andere Gegenstände gestohlen und Sachschaden angerichtet. Zuerst tappte die Polizei im Dunkeln, nun hat sie die Delikte aufgeklärt.

Die beiden 16-jährigen Jugendlichen, ein Brasilianer und ein Iraker, sind geständig. Insgesamt hat die Kantonspolizei Graubünden zwölf Delikte aufgeklärt, wie sie in einer Mitteilung am Dienstag schreibt.

Einbrüche und Sachbeschädigungen

Der Brasilianer und der Iraker brachen sechs Mal in Sportanlagen im Grossraum Thusis ein. Weiter verübten sie eine Sachbeschädigung in einem Einkaufszentrum. Vier Mal brachen sie einen Nachzahlbehälter der Rhätischen Bahn auf. Sie entwendeten Bargeld, Esswaren und Spirituosen im Gesamtwert von 3’000 Franken.

Anzeige am Hals

Der Sachschaden beläuft sich auf 9’000 Franken. Einem der Jugendlichen konnte zudem der Konsum von Betäubungsmitteln nachgewiesen werden. Beide müssen sich nun vor der Jugendanwaltschaft Graubünden verantworten.

(red/uli)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen