Polizeihund “Ambos” rettet Vermissten

Polizeihund “Ambos” rettet Vermissten
© Diensthund "Ambos". Bild: Kantonspolizei FR
Ein Diensthund der Kantonspolizei Graubünden hat am frühen Montagmorgen in Schiers einen vermissten Mann wohlbehalten in einer Parkgarage aufgefunden. Der Vermisste hatte zuvor die Polizei angerufen und mit Selbstmord gedroht.

Ein 55-jähriger Mann meldete sich am Montagmorgen um 2:30 Uhr bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden. Er teilte mit, dass er sich im Spital Schiers befinde und drohte gleichzeitig damit, aus dem Fenster zu springen. Danach verliess er trotz der Intervention des Pflegepersonals das Spital. Dieses meldete den verwirrten und ohne seinen Rollstuhl, jedoch mit Gehhilfen abgängigen Mann, anschliessend als vermisst.

Die ausgerückte Patrouille setzte für die Suche nach dem 55-Jährigen Diensthund “Ambos” ein. Dieser konnte den Vermissten um 4:00 Uhr in einer Parkgarage eines Aussenquartiers von Schiers wittern und ausfindig machen. Aufgrund seines Zustands musste der Mann mit einem Rettungswagen ins Spital Schiers zurückgeführt werden. (red/kapo)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen