Polizeischüler führen Verkehrskontrollen durch

Die Polizeischüler führten eine echte Polizeikontrolle durch.
Die Polizeischüler führten eine echte Polizeikontrolle durch. © Stapo SG
Am Dienstag führte die Stadtpolizei St.Gallen mit zwei Klassen der Polizeischule Ostschweiz Verkehrskontrollen an der Zürcherstrasse durch. Die 42 angehenden Polizistinnen und Polizisten kontrollierten 370 Fahrzeuge. Dabei verzeigten sie vier Fahrzeuglenker und stellten 31 Ordnungsbussen und 21 Beanstandungen aus.

Die angehende Polizistinnen und Polizisten kontrollierten gemäss der Mitteilung der Stadtpolizei St.Gallen 45 Lieferwagen, 325 Personenwagen und ein Motorrad. Vier Fahrzeuglenker mit nicht betriebssicheren und nicht vorschriftsgemässen Fahrzeugen wurden angezeigt. Zudem wurden 31 Ordnungsbussen und 21 Beanstandungen ausgestellt. Weiter wurden neun Atemlufttests bei Fahrzeuglenkern durchgeführt, welche alle negativ ausfielen.

Die 42 an der Verkehrskontrolle beteiligten Schülerinnen und Schüler der Polizeischule Ostschweiz konnten das während ihrer Ausbildung angeeignete Wissen erstmals in einer „echten“ Verkehrskontrolle anwenden. Unterstützt wurden sie dabei von Instruktoren der Kantonspolizei Thurgau, der Kantonspolizei Graubünden, der Kantonspolizei St.Gallen, der Stadtpolizei Chur und der Stadtpolizei St.Gallen. (stapo)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel