Prinz Charles war jahrzehntelang in Barbra Streisand verknallt

Wären angeblich beinahe ein Paar geworden: Prinz Charles und Schauspielerin und Sängerin Barbra Streisand. (Archivbilder)
Wären angeblich beinahe ein Paar geworden: Prinz Charles und Schauspielerin und Sängerin Barbra Streisand. (Archivbilder) © Keystone
Laut einem neuen Buch war Prinz Charles jahrelang in die Schauspielerin Barbra Streisand verknallt. Der Prinz sah mit Anfang 20 Streisands Film “Funny Girl” drei Mal und hatte seither gerahmte Fotos von ihr in seinen Gemächern in Cambridge und im Buckingham Palast.

“Streisand ist mein einziges Pinup”, soll Charles seinem Butler anvertraut haben, wie Christopher Andersen in “Game of Crowns” berichtet.

Das erste Treffen der beiden fand 1974 statt, als Charles gerade 26 war. Die Schauspielerin sei aber sehr nervös und verschlossen gewesen. Später pflegte Streisand zu scherzen: “Wer weiss? Wenn ich netter zu ihm gewesen wäre, wäre ich vielleicht die erste echte jüdische Prinzessin geworden”. (“Jewish princess” ist ein leicht pejorativer Ausdruck für verwöhnte Töchter).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen