Problem mit der neuen Apple Watch lässt Börsenkurs sinken

Apple musste Berichte bestätigen, wonach sich die Apple Watch unaufgefordert mit unbekannten WiFi-Hotspots ohne Internetzugang verbinde.
Apple musste Berichte bestätigen, wonach sich die Apple Watch unaufgefordert mit unbekannten WiFi-Hotspots ohne Internetzugang verbinde. © Keystone/AP/MARK LENNIHAN
Kurz vor der Markteinführung am Freitag hat der US-Technologiekonzern Apple ein Problem bei seiner neuen Uhr Apple Watch eingeräumt. Das führte zu Kursverlusten an der Börse.

Berichte, die Vorbestellungen für das neue iPhone X fielen geringer aus als die Vorbestellungen für frühere Modelle, verstärkten den Abwärtstrend. Der Kurs sank zeitweise um 2,3 Prozent, bei Handelsschluss der Technologiebörse Nasdaq lag das Minus Mittwoch bei 1,68 Prozent. Der Kurs notierte bei 156,07 Dollar.

Apple hatte seine Uhr vor wenigen Tagen als erste mit LTE-Anschluss angepriesen: Sie verbindet sich mit dem Netz, auch ohne dass das Smartphone in der Hosentasche steckt. Die Nutzer müssen also nur ihre Uhr dabei haben, um zu telefonieren, per Textnachrichten zu kommunizieren oder Musik zu streamen.

Am Mittwoch musste Apple Berichte bestätigen, wonach sich die Apple Watch unaufgefordert mit unbekannten WiFi-Hotspots ohne Internetzugang verbindet. «Wir arbeiten an einer Lösung für ein Software-Update», erklärte das Unternehmen.

Die Apple Watch Series 3 stellte Apple gemeinsam mit dem neuen iPhone X vor. Das Smartphone mit Gesichtserkennung, grösserem Bildschirm sowie verbesserter Leistungskraft und Bildqualität wird ab November erhältlich sein.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen