Producers Guild zeichnet “The Big Short” als besten Film aus

Christian Bale in einer Szene des Films "The Big Short"
Christian Bale in einer Szene des Films "The Big Short" © /AP Paramount Pictures/JAAP BUITENDIJK
Das Finanzkrisendrama “The Big Short” ist von der Producers Guild of America (PGA) mit der höchsten Auszeichnung geehrt worden.

Der US-Filmverband kürte am Samstag (Ortszeit) den Film über die globale Finanzkrise 2008, in dem Stars wie Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling und Brad Pitt mitspielen, zum besten Film des Jahres. Er setzte sich gegen “The Revenant” oder “The Martian” durch.

Die PGA ist ein Verband der US-Film- und Fernsehproduzenten, dessen 7000 wahlberechtigten Mitglieder jeweils im Januar die besten Filme des Jahres auszeichnen. Die Auszeichnungen der PGA gelten als verlässlicher Hinweis, wer im Februar den Oscar gewinnt. So wurde im vergangenen Jahr “Birdman” von der PGA ausgezeichnet, bevor er den Oscar für den besten Film gewann.

Neben dem Spielfilm “The Big Short” ehrte die PGA am Samstag auch den Dokumentarfilm “Amy” über die Soulsängerin Amy Winehouse, die 2011 nach jahrelanger Drogensucht starb, sowie den Animationsfilm “Inside Out” der Pixar-Studios. Die Oscars werden am 28. Februar verliehen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen