Profi werden mit diesen sieben Tipps für Pokémon Go

Von Gerry Reinhardt
Profi werden mit diesen sieben Tipps für Pokémon Go
© EPA/JUSTIN LANE
In wenigen Tagen erscheint auch bei uns das Handygame “PokémonGo”. Damit ihr schon von Anfang an zu den Besten gehört, haben wir die Einsteigertipps.

1. Akku schonen
Unglaublich, was dieses Spiel an Akku verbraucht. Kein Wunder, ist man ständig online und auch das aktive GPS zerrt an der Batterie. Viele Handys machen darum schon nach einer Stunde spielen schlapp. Doch man kann den Akku schonen: PokémonGo selbst liefert bei den Einstellungen etwas Hilfe mit. So kann man in einen Batteriemodus schalten (bringt aber nicht wahnsinnig viel) und ein paar Effekte und den Sound ausschalten. Das Vibrieren sollte man drin lassen. Da mit der Vibration “angezeigt” wird, ob sich ein Pokémon in der Nähe befindet. Und diese wollen wir ja fangen.

IMG_4024

2. Figur auswählen

Zu Beginn könnt ihr eine Spielfigur auswählen. Wie wollt ihr in der Pokémon Welt erscheinen? Seid ihr männlich oder weiblich (im Spiel)? Haarfarbe, Gesicht und weiteres kann hier angepasst werden. Überlegt euch das gut. Geändert kann das nämlich nicht mehr. Und müsst euch später Fragen anhören, warum ihr als Mann einen weiblichen Avatar ausgesucht habt. 😉

IMG_4026

3. Alles einsammeln

Jedes Pokémon, das euch über den Weg läuft, sollte eingesammelt werden. Auch wenn ihr das Tier schon zweimal oder dreifach habt, gibt es jedes Mal Punkte, Sternenstaub und Bonbons. Diese braucht ihr, um bereits gesammelte Pokémons stärker werden zu lassen. Doppelte Pokémons können später dann auch wieder zurückgegeben werden, dabei gibt es nochmals Bonbons.

4. AR aussschalten

Es ist lustig, wenn man ein Pokémon in der realen Umgebung fangen kann. Doch diese Realität ist manchmal etwas mühsam – wenn der Hintergrund ablenkt oder man gerade im Zug ist und in Richtung anderen Passagieren die Kamera ausrichten muss, nur damit man ein Pokémon fangen kann. Um die Diskussionen in der Öffentlichkeit zu vermeiden, kann man das Augmented Reality (AR) jeweils beim Fangen eines Pokémons ausschalten. Hat auch den Vorteil, dass das Fangen etwas einfacher wird.

IMG_4008

5. Pokéstopps

Unterwegs trefft ihr immer auf sogenannte Pokéstopps. Diese solltet ihr auch immer besuchen. Hier gibt es Pokébälle, die ihr zum Fangen braucht und noch weitere Gimmicks wie Zaubertrank (den ihr zum Heilen von im Kampf verletzten Pokémons braucht). Hier noch ein geheimer Gratistipp: Wenn ihr beim Pokéstopp seid, müsst ihr das jeweilige Bild dort schnell drehen und die Gimmicks fallen heraus. Diese müssen aber nicht einzeln angetippt werden, um sie einzupacken. Es reicht, wenn ihr auf das X drückt.

IMG_4007

Ab Level 5:

5. Team wählen (blau, rot oder gelb)

Ab Level 5 könnt ihr endlich auswählen, in welchem Team ihr mitspielen wollt. Auch dürft ihr ab diesem Level Arenas besuchen, um eure Pokémons trainieren zu können, respektive gegnerische Arenen zu erobern.

Es gibt drei Teams: Blau, Gelb oder Rot. Überlegt euch die Wahl gut. Das ausgesuchte Team kann in der jetzigen Version später nicht mehr gewechselt werden. Ein starkes Team hat den Vorteil, dass man viele Mitspieler in ihren Arenen unterstützen kann.

Zurzeit dominiert das Team rot stark. Gefühlte 80 Prozent aller Arenen sind von Team Rot schon besetzt. Danach folgt das Team Blau. Das Team Gelb ist zurzeit der “Underdog” und wenig verbreitet.
Es macht sicher Spass, in einem starken Team dabei zu sein. Aber auch als Rebell in einem gelben Team kann man sich austoben.

6. Eier ausbrüten

Neben Pokémons sammelt man auch Eier ein. Diese sind auf dem zweiten Bildschirm bei der Übersicht eurer Pokémons ersichtlich. Diese Eier dürft und solltet ihr ausbrüten. Ausgebrütet werden sie, indem man viel zu Fuss unterwegs ist. Also nach einer gewissen Kilometerzahl wird aus dem Ei ein Pokémon. Dazu das Ei anwählen und “ausbrüten” wählen. Das Ei kommt dann in einen Inkubator.

7. Himbeeren verteilen

Je länger man das Spiel spielt, umso schwieriger wird es. Pokémons lassen sich immer schlechter einfangen, respektive hüpfen wieder aus dem Pokéball. Helfen soll hier eine Himmihbeere. Wenn man diese Beere den Pokémons hinwirft, werden die zahmer und glücklicher.

IMG_4027

 


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel