Prozess gegen Bill Cosby endet ergebnislos

Der Missbrauchsprozess gegen den US-Fernsehstar Bill Cosby ist ergebnislos beendet worden. Das entschied der zuständige Richter am Samstag, nachdem sich die Geschworenen in mehr als 52-stündigen Beratungen nicht auf ein Urteil einigen konnten.

Die Entscheidung stellt einen Sieg für den 79-jährigen Angeklagten dar, dem bei einem Schuldspruch eine bis zu 30-jährige Haftstrafe gedroht hatte. Rund 60 Frauen beschuldigen Cosby des Missbrauchs.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen