Rafael Diaz bleibt in Nordamerika

Rafael Diaz wird die Saison in Nordamerika beenden
Rafael Diaz wird die Saison in Nordamerika beenden © KEYSTONE/AP/MARK HUMPHREY
Rafael Diaz kehrt vorläufig nicht in die Schweiz zurück und spielt statt in der NHL bei den New York Rangers im Farmteam Hartford Wolf Pack.

Der Zuger Verteidiger von den New York Rangers bleibt in Nordamerika, obwohl er vor der Saison in die AHL zum Farmteam Hartford Wolf Pack geschickt worden ist.

“Sicher war die Abschiebung nicht ganz einfach”, so der derzeit verletzte Zuger Verteidiger gegenüber der Sportinformation. “Ich hatte mir überlegt, nach Europa zurückkehren, da ich nicht viel mehr machen konnte, als ich in der Vorbereitung gezeigt hatte. Ich hatte ein gutes Gefühl, bekam von den Coaches ein super Feedback und konnte meine Leistung abrufen. Trotzdem wurde ich abgeschoben, und das musste ich erst verdauen. Aber ich werde weiterhin in Hartford bleiben.”

Die Rangers wollen Diaz ohnehin nicht freigeben, da sie auf ihn als “Edelreservisten” zählen. Insofern ist die Chance gross, dass der 29-Jährige in dieser Saison in der NHL noch zum Einsatz kommt.

Diaz’ Vertrag mit den Rangers läuft im nächsten Jahr aus. An Interessenten aus der Schweiz mangelt es nicht. Der EV Zug, Genève-Servette und der SC Bern wollen ihn langfristig verpflichten. Auch Vereine aus der russischen KHL sind interessiert. “Ich möchte so lange wie möglich in der NHL bleiben”, sagte Diaz in einem Interview mit der “Neuen Luzerner Zeitung”.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen