Ralph Siegel zieht Musik Frauen vor

Es ist wie es ist: Ralph Siegel ehrt die Frauen zwar sehr - doch noch inniger ist seine Liebe zur Musik (Archiv).
Es ist wie es ist: Ralph Siegel ehrt die Frauen zwar sehr - doch noch inniger ist seine Liebe zur Musik (Archiv). © /EPA DPA/MATTHIAS BALK
“Mister Grand Prix” Ralph Siegel könnte nach eigenen Worten eher auf Frauen als auf Musik verzichten. “Ohne Frauen möchte ich nicht leben, aber ohne Musik wäre es schlimmer.”

Nach wie vor träumt der Komponist von Nicoles “Ein bisschen Frieden” von einer neuen Teilnahmemöglichkeit am deutschen Vorentscheid des Eurovision Song Contest (ESC). “Ich habe eine fantastische Künstlerin und der Song, den ich einreichen würde, ist schon längst fertig.”

Vielleicht bekomme er ja noch einmal eine Chance und müsse nicht wie all die Jahre “chancenlos in die Röhre schauen”, sagte der 70-Jährige der “Frankfurter Neuen Presse”. Dass er seit zehn Jahren nicht teilnehmen kann, empfindet Siegel als “Verbannung”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen