Raul tritt im November zurück

Raul traf 323 Mal für Real Madrid
Raul traf 323 Mal für Real Madrid © KEYSTONE/EPA/ALBERTO MARTIN
Der ehemalige spanische Internationale Raul beendet im November seine Karriere. Der 38-jährige Stürmer von New York Cosmos gewann mit Real Madrid dreimal die Champions League und sechs Meistertitel. “Fussball zu spielen war so lange ein Teil meines Lebens.

Der Entscheid zurückzutreten war kein einfacher, aber ich denke, es ist der richtige Zeitpunkt”, liess sich Raul in einer Medienmitteilung zitieren. Was er in Zukunft machen will, liess der 38-jährige Spanier offen. Bei New York Cosmos, einem Verein der zweithöchsten nordamerikanischen Profiliga, ist er seit seiner Verpflichtung im Frühjahr auch als Technischer Berater in der Nachwuchs-Akademie tätig.

Der Stürmer wird als einer der grössten spanischen Fussballer in die Geschichte eingehen. Den Grossteil seiner Karriere spielte Raul Gonzalez Blanco für seinen Stammverein Real Madrid, zu dem er als Teenager gestossen war. Mit den Königlichen gewann er 1998, 2000 und 2002 die Champions League, zudem wurde er mit ihnen sechsmal Meister. Bis heute ist Raul ex-aequo mit Cristiano Ronaldo Reals Rekordtorschütze (323 Tore in 741 Spielen). Nach seinem Abgang bei den Madrilenen 2010 spielte er zwei Jahre für Schalke in der Bundesliga, ehe er seine Karriere in Katar fortsetzte.

Für die “Seleccion” debütierte Raul 1996 und bestritt für sie 102 Länderspiele (44 Tore). Ein Titel mit der Nationalmannschaft blieb ihm aber verwehrt, nachdem ihn Nationaltrainer Luis Aragones in der Qualifikation für die EM 2008 in der Schweiz und Österreich nicht mehr berücksichtigt hatte.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen