Rechnung gut, Aussichten weniger

Rechnung gut, Aussichten weniger
© Symbolbild: (KEYSTONE/Christian Beutler)
Die Rechnung 2015 der Stadt St.Gallen fällt um rund 32 Millionen Franken besser aus als budgetiert. Trotz zusätzlicher Abschreibungen und Einlagen resultierte ein Plus von 5,5 Millionen Franken. Vorgesehen war ein Minus von knapp 10 Millionen Franken.

Der Besserabschluss gegenüber dem Budget ist auf tiefere Ausgaben und höhere Einnahmen zurückzuführen. Der Ertrag übertrifft das Budget um 20,8 Millionen Franken. Dabei stechen laut Medienmitteilung die Steuereinnahmen hervor, die mit knapp 320 Millionen Franken um 10 Millionen über dem Vorjahreswert sowie um 14 Millionen über dem budgetierten Betrag liegen.

Der Gesamtertrag betrug im vergangenen Jahr 571 Millionen Franken, die Ausgaben beliefen sich auf 565 Millionen Franken.

Der ausgezeichnete Abschluss 2015 wird jedoch durch die eher düsteren Aussichten getrübt: Es sei mit stagnierenden oder rückläufigen Steuereinnahmen zu rechnen. Der finanzpolitische Spielraum bleibe weiterhin eng, heisst es in der Mitteilung.

(red)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen