Remis im Berner Oberland

Luzern mit Jérôme Thiesson (links) und Thun mit Ridge Munsy (Mitte) schenkten sich nichts
Luzern mit Jérôme Thiesson (links) und Thun mit Ridge Munsy (Mitte) schenkten sich nichts © KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Thun und Luzern trennen sich zum Auftakt der 25. Runde der Super League 1:1. Marco Schneuwly bringt die Gäste in Führung, Andreas Wittwer gleicht für das Team von Jeff Saibene aus.Den Matchball für die Berner Oberländer vergab der eingewechselte Simone Rapp in der 93.

Minute, als er nach einem Fehler von Luzerns Torhüter David Zibung mit einem Kopfball an dem vor der Torlinie postierten François Affolter scheiterte. Bereits in der ersten Halbzeit hatte das Heimteam Pech bekundet, als ein Treffer von Ridge Munsy fälschlicherweise wegen Offside aberkannt wurde (13.).

Der Führungstreffer war dem FC Luzern vorbehalten. Marco Schneuwly erzielte in der 35. Minute nach Vorarbeit seines Bruders Christian seinen achten Saisontreffer. Thuns Torhüter Guillaume Faivre musste sich dabei erstmals seit 260 Minuten wieder geschlagen geben. Der Thuner Ausgleich kurz nach der Pause war verdient. Andreas Wittwer traf mit einer herrlichen Direktabnahme aus 18 Metern.

Mit dem Remis bleiben beide Teams in der Tabelle punktgleich. Für Thun war es das vierte Unentschieden in Folge, Luzern blieb zum zweiten Mal in Folge ungeschlagen, nachdem das Team von Markus Babbel die ersten sechs Pflichtspiele verloren hatten.

Thun – Luzern 1:1 (0:1)

5626 Zuschauer. – SR Klossner. – Tore: 35. Marco Schneuwly (Christian Schneuwly) 0:1. 53. Wittwer 1:1.

Thun: Faivre; Joss (80. Bigler), Schindelholz, Bürki, Schirinzi; Ferreira (71. Rojas), Hediger, Wieser, Wittwer; Buess (74. Rapp), Munsy.

Luzern: Zibung; Thiesson, Sarr, Affolter, Lustenberger; Hyka (90. Oliveira), Arnold, Kryeziu, Christian Schneuwly (73. Jantscher); Marco Schneuwly, Frey.

Bemerkungen: Thun ohne Glarner, Lauper, Ruberto (alle verletzt) und Zarate (krank), Luzern ohne Fandrich, Puljic, Rogulj (alle verletzt), Schachten (gesperrt), Cirjak und Neumayr (beide krank). 13. Tor von Munsy aberkannt (Offside). 65. Pfostenschuss von Hyka. 93. Luzerns Trainer Babbel wegen Reklamierens auf die Tribüne verwiesen. Verwarnungen: 26. Wieser. 84. Bigler. 92. Wittwer (alle wegen Fouls).

Weiteres Resultate: St. Gallen – Young Boys 2:3 (0:1). – Rangliste: 1. Basel 23/56. 2. Young Boys 25/45. 3. Grasshoppers 24/41. 4. Sion 23/31. 5. St. Gallen 24/30. 6. Thun 25/30. 7. Luzern 25/30. 8. Zürich 24/22. 9. Lugano 23/21. 10. Vaduz 24/21.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen