Reto Stalder beobachtet Wartende – und macht sich Notizen

Schräges Hobby, skurrile Figur: Reto Stalder als Fabio Testi in "Der Bestatter". (Bild SRF)
Schräges Hobby, skurrile Figur: Reto Stalder als Fabio Testi in "Der Bestatter". (Bild SRF) © Keystone
Schauspieler Reto Stalder hat eine seltsame Angewohnheit: Er beobachtet liebend gern andere Menschen, besonders wartende Leute. “Wenn man genau hinschaut, merkt man, dass jeder auf bestimmte Art wartet.”

Stalders Hobby geht so weit, dass er die “Warte-Angewohnheiten” der Leute in einem Notizbuch aufschreibt, wie der 30-Jährige der “Schweizer Familie” erzählte. Manchmal sammle er so Ideen für seine Rolle als Fabio Testi in “Der Bestatter”.

Beruf und Privatleben fliessen bei Stalder, der in Bern und Zürich lebt, des Öfteren ineinander. Für seine Rolle als Praktikant von Bestatter Mike Müller musste der 30-Jährige Autofahren lernen. Noch heute sei er ein “sehr vorsichtiger Fahrer”. Einen Leichenwagen zu steuern, sei alles andere als einfach. “Immerhin musste ich Fabios Nervosität nicht spielen. Die war echt.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen